HIFU Hautstraffung & Fettreduktion ohne OP

HIFU-Lifting: Facelift ohne OP

Entdecken Sie die neuste nicht-invasive Methode zur Hautstraffung, ohne OP-Eingriff und ohne Ausfallzeit

HIFU ist die Abkürzung für High Intensity Focused Ultrasound, also „hochintensiver fokussierter Ultraschall“. Mit der innovativen HIFU-Lifting-Behandlung bieten wir Ihnen die modernste, nicht-invasive Möglichkeit eines Liftings für fast alle Körperzonen. Es handelt sich um die derzeit effizienteste Behandlungsmethode zur Hautstraffung ohne Operation.

Im Gegensatz zu einer Laserbehandlung umgeht HIFU die Hautoberfläche und konzentriert sich ganz auf die tiefen Hautschichten und die sogenannte SMAS-Schicht. Dadurch entsteht keine Irritation an der Hautoberfläche und somit auch keine Ausfallzeit. Sie können direkt nach der Behandlung, wieder Ihren Gewohnheiten nachgehen. Daraus ergibt sich auch der Vorteil, dass HIFU das ganze Jahr angwendet werden darf, auch im Sommer auf gebräunter Haut.

Wir verwenden HIFU 4D, die neueste Generation dieser innovativen Technologie, mit der fast alle Körperzonen gestrafft und sogar Fettdepots entfernt werden können.

facelift,doppelkinn entfernen, hifu-vorher-nachher, hautstraffung, wien

Verjüngung ohne Operation: Entdecken Sie das HIFU Ultraschall-Lifting!

Im Laufe des natürlichen Alterungsprozesses nimmt nicht nur die Elastizität und das Volumen der Haut ab, sondern auch das Bindegewebe und das Stützgerüst der mimischen Muskulatur verlieren an Spannkraft. Wenn dieses Stützgerüst erschlafft, sinkt das Gewebe nach unten, was neben Falten auch zu Hängebäckchen, unerwünschten Marionettenfalten und sogar einem Doppelkinn führen kann.

Eine nachhaltige Hautverjüngung erfordert daher nicht nur die Behandlung und Glättung der oberen Hautschichten, sondern auch die Straffung der SMAS-Schicht. Die Abkürzung SMAS steht für das Superfiziele Musculo-Aponeurotische System, das die Schicht aus Muskeln und Bindegewebe unter der Haut von Gesicht und Hals bezeichnet.

Bis vor Kurzem war die Straffung der SMAS-Schicht nur durch plastische Chirurgie möglich (SMAS-Lifting). Da ein chirurgischer Eingriff für viele keine Option bietet, können wir Ihnen durch die 4D HIFU-Lifting Methode eine effektive Alternative bieten. Ohne Ausfallzeiten, Nebenwirkungen oder andere Unannehmlichkeiten bietet das 4D HIFU-Lifting derzeit die EINZIGE nicht-invasive Behandlungsmöglichkeit, um die SMAS-Schicht zu erreichen und zu straffen.

HIFU Ultraschall-Lifting ist eine schonende Alternative zum operativen Facelift. Es bietet eine effektive Lösung für schlaffe Haut im gesamten Gesicht, am Hals und Kinn sowie am Dekolleté.

HIFU Ultraschall Smas Lifting ohne OP Fettreduktion Fettabsaugung

Wirkung:

  • Durch die Hitze ergibt sich ein Shrinking-Effekt. Das bedeutet, dass sich die Kollagen-Fasern im Gewebe zusammenziehen. Kollagenfasern sind stabile Proteinfasern, die unsere Haut glatt und elastisch halten. Sie sind essenziell für die Glätte und Elastizität unserer Haut. Doch mit zunehmenden Alter verlieren sie an Festigkeit und Nachhaltigkeit. HIFU kann diesem Prozess entgegenwirken, indem es eine Hautglättung bewirkt, die dem Effekt eines Facelifts ähnelt.
  • Der Hitzeschub regt die Bindegewebszellen, auch bekannt als Fibroblasten, zur Produktion von frischem Kollagen und Elastin an.
  • Die durch diese Prozesse ausgelöste Wundheilung der Haut unterstützt den Aufbau neuer Gewebestrukturen, wodurch Falten schrittweise von innen heraus geglättet werden. Das Ergebnis ist ein natürlicher Lifting-Effekt.

FAQ häufige Fragen über HIFU Ultraschall-Lifting

Das HIFU-LIFTING stimuliert die körpereigene Regeneration (Kollagenaufbau) für die folgenden 3 bis 6 Monate, so dass eine nachweisliche Auffrischung und Straffung der tiefen Gewebsschichten (SMAS – Superficial Muscular Aponeurosis System) unter der Haut entsteht.

Wir verwenden HIFU 4D der neuesten Generation. Dies ist in der Anwendung äußerst schmerzarm. Im Allgemeinen wird die Behandlung nur minimal unangenehm wargenommen.

Die Ultraschallenergie erzeugt eine kontrollierte Wärme des Gewebes, die zur Kollagenneubildung führt. Diese Erwärmung ist so eingestellt, dass sie die Schmerzschwelle nicht überschreitet. Zudem wird die Ultraschallenergie in sehr kurzen Impulsen abgegeben, was die Wahrscheinlichkeit unangenehmer Empfindungen weiter reduziert.

Nach der Hautreinigung werden die zu behandelnden Stellen markiert, und anschließend wird ein Ultraschallgel aufgetragen. Wie bei herkömmlichen Ultraschallverfahren wird ein Ultraschallkopf über die Haut geführt, um die fokussierte Ultraschallenergie in die vorgesehenen Gewebeschichten abzugeben und die gewünschten Straffungseffekte zu erzielen. Durch unterschiedliche Behandlungsaufsätze kann genau festgelegt werden, welche Gewebetiefe erreicht werden soll.

Während der Behandlung erfolgt eine kontrollierte Erwärmung des Zielgewebes, ohne dass die Hautoberfläche erwärmt wird. Dabei werden mehrere Ultraschallwellen auf einen Punkt in der jeweils gewünschten Tiefe fokussiert. Die Hautoberfläche bleibt kühl, während in den tieferen SMAS-Faserschichten eine Wärme von 50 bis 70 Grad erzeugt wird. Diese Erwärmung führt zu einem Shrinking-Effekt (Zusammenziehen von Gewebe) und löst einen natürlichen Regenerationsprozess aus, der zu einer erhöhten Produktion von Kollagen und Elastin führt. Die dadurch ausgelöste Wundheilung der Haut unterstützt den Aufbau neuer Gewebestrukturen, wodurch Falten schrittweise von innen heraus geglättet werden. Dies führt zu einem natürlichen Lifting-Effekt.

Die Anzahl der notwendigen Behandlungen hängt von individuellen Faktoren wie dem Zustand der Haut und den gewünschten Ergebnissen ab. Bei vielen Kund:innen sind 2-3 Behandlungen ausreichend.

Die HIFU–Ultraschallbehandlung wirkt langanhaltend, über mehrere Jahre.

Der Wiederholungszyklus ist von individuellen Faktoren abhängig.

Meist ist eine Wiederholung der Ultraschallbehandlung nach ca. 3 bis 6 Monaten sinnvoll. Nach insgesamt 12 Monaten kann ein Auffrischungszyklus wiederholt werden.

Mit nur einer Behandlung wird bereits der Regenerationsprozess in Gang gesetzt, bei dem neues, frisches Kollagen aufgebaut wird. Durch den Shrinking-Effekt ist eine leichte Straffung häufig bereits direkt nach der Behandlung ersichtlich.

Das Endergebnis ist innerhalb von 3-6 Monaten zu erwarten.

Bis zu 6 Monate nach der HIFU-Behandlung können optische Verbesserungen der Haut auftreten. Während dieses Zeitraums wird die Kollagenneubildung angeregt, was zu sichtbarer Straffung und Festigung erschlaffter Haut in den behandelten Regionen (Gesicht, Kinn, Hals, Dekolleté) führen kann.

Kund:innen, die mit HIFU behandelt wurden, zeigen auch ein Jahr nach dem Eingriff noch frisches Kollagen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Haut weiterhin altert. Zukünftige Wiederholungszyklen können dabei helfen, mit dem individuell variierenden Alterungsprozess Schritt zu halten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die regelmäßige Einnahme von Kortison, Schmerzmittel und Chemotherapeutika die entsprechende Zellaktivität hemmen kann, was zu einem weniger zufriedenstellenden Ergebnis beim HIFU Ultraschall-Lifting führen kann. Es ist daher wenig sinnvoll, Personen, die regelmäßig Kortison, Antihistaminika, Schmerzmittel oder Zytostatika einnehmen, einer HIFU-Behandlung zu unterziehen.

Kontraindikationen:

  • Vorhandensein von Metallimplantaten im Behandlungsbereich
  • Behandlung im Brustbereich bei Vorhandensein eines Herzschrittmachers
  • Vorliegen von Blutkrankheiten
  • Krebserkrankungen
  • schwere Herzerkrankungen und Diabetes
  • aktive Akne im Behandlungsbereich
  • offene Wunden und Hautverletzungen im Behandlungsbereich
  • erhabene keloide Narben im Behandlungsbereich
  • Schwangerschaft

Was ist bei Botox oder Filler im Behandlungsbereich zu beachten?

Eine HIFU-Behandlung sollte grundsätzlich immer vor einer Fillerbehandlung oder Botoxbehandlung durchgeführt werden. Für Kunden, die bereits mit Hyaluron oder Botox behandelt wurden, sind folgende Pausenzeiten bis zur HIFU-Behandlung einzuhalten:

  • Hyaluron: 2 Monate
  • Biostimulatoren (z.B. Radiesse, Sculptra): 2 Monate
  • Botox: 1 Monat

Diese Pausen ermöglichen es der Haut, sich von vorherigen Behandlungen zu erholen.

  • Nach der Behandlung kann es zu einer leichten Rötung kommen, die innerhalb weniger Stunden abklingt.
  • Es ist nicht ungewöhnlich, dass nach der Behandlung für ein paar Tage eine leichte Schwellung auftreten kann.
  • Gelegentlich kann die Haut für eine Woche berührungsempfindlich sein.
  • Für die ersten Tage nach der Behandlung kann ein leichtes  Prickeln im Behandlungsbereich verspürt werden.

TECHNIK

HIFU

DAUER

60 Minuten

KOSTEN

ab € 290,–

AUSFALLZEIT

keine

SCHMERZEN

1-2 (Skala von 1-10)

ERGEBNIS

nach 3-6 Monaten

HIFU LIPOSONIX Wien Laser Fettreduktion

Preis pro Sitzung

Wirkung von HIFU Liposonix:

  1. Zerstörung von Fettzellen: Liposonix zielt darauf ab, Fettzellen durch Wärme zu zerstören.

  2. Anregung der Kollagenproduktion und Hautstraffung: Der durch den Ultraschall erzeugte Wärmeeffekt regt die Kollagenproduktion an. Kollagen ist ein Protein, das zur Festigkeit und Elastizität der Haut beiträgt. Eine erhöhte Kollagenproduktion kann dazu beitragen, die Haut straffer zu machen.

  3. Reduktion von Dellen und Unebenheiten: Durch die Reduktion von Fettzellen und die Straffung der Haut kann Liposonix dazu beitragen, Dellen und Unebenheiten, die typisch für Cellulite sind, zu reduzieren.

LIPOSONIX: Effektive Behandlung für kleine hartnäckige Fettpölsterchen

Entdecken Sie die innovative HIFU Liposonix-Behandlung für eine effektive Fettreduktion ohne operativen Eingriff!

Liposonix ist eine nicht-invasive Methode zur gezielten Fettreduktion, die auf hochintensivem fokussiertem Ultraschall (HIFU) basiert. Dieses Verfahren verwendet konzentrierte Ultraschallenergie, um Fettzellen unter der Haut zu zerstören, ohne das umgebende Gewebe zu schädigen. Der Ultraschall erzeugt Wärme in den tieferen Schichten des Fettgewebes, was zur Zerstörung der Fettzellen führt. Diese zerstörten Zellen werden dann im Laufe von 8-12 Wochen durch das körpereigene Immunsystem abgebaut und ausgeschieden.

Studien haben gezeigt, dass Liposonix bei der Reduzierung des Fettgewebes wirksam ist. Beispielsweise konnte in einer Studie nach einer einzigen Behandlung eine durchschnittliche Verringerung des Umfangs um etwa 2,6 cm (ca. 1 Zoll) erreicht werden.

Zusätzlich zur Fettreduktion kann der durch den Ultraschall erzeugte Wärmeeffekt auch die Kollagenproduktion anregen, was zu einer Straffung der Haut in der behandelten Region führt.

Diese Technologie bietet eine Alternative zur traditionellen Fettabsaugung und ist besonders für Personen geeignet, die kleinere Fettpolster reduzieren möchten, ohne sich einer Operation zu unterziehen. Behandlungszonen können unter anderem die Oberarme, der Bauch, die Hüften, der Po und die Oberschenkel sein.

Der Schlüssel zur Liposonix-Behandlung liegt in der hochintensiven fokussierten Ultraschallenergie, die bis zur Fettschicht in die Haut eindringt und die Fettzellen in den behandelten Bereichen gezielt erhiezt und dadurch zerstört. Durch die Hitze wird gleichzeitig das Gewebe zusammengezogen was zu einer Straffung im Behandlungsbereich führt.

Diese nicht-invasive Methode bietet somit eine effektive und schonende Alternative zur Fettabsaugung, mit zusätzlichen Vorteilen für die Hautstraffung.

Durch Liposonix ist es möglich, spezifische Problemzonen wie Bauch, Taille, Hüften, Oberarme und Oberschenkel zu behandeln. Dadurch können Sie Ihre Körperkontur gezielt formen und ein schlankeres und strafferes Erscheinungsbild erreichen.

Die Liposonix-Behandlung ist sicher, effektiv und bietet langanhaltende Ergebnisse. Viele Patient:innen erleben bereits nach einer einzigen Sitzung eine sichtbare Verbesserung ihrer Körperkontur. Darüber hinaus regt die Behandlung die Kollagenproduktion an, was zu einer Straffung und Glättung des Behandlungsareals führt.

Wenn Sie nach einer nicht-invasiven Methode zur Fettreduktion suchen, die effektiv und sicher ist, dann ist Liposonix die ideale Lösung für Sie.

TECHNIK

HIFU

DAUER

60 Minuten

KOSTEN

ab € 350,-

AUSFALLZEIT

keine

SCHMERZEN

1-3 (Skala von 1-10)

ERGEBNIS

nach 8-12 Wochen

Überblick

Die Verschlankung zeigt sich im Verlauf der folgenden 6 bis 12 Wochen, während das körpereigene Immunsystem nach und nach die Zelltrümmer abbaut. Erfahrungsgemäß wird ein Großteil der vorhandenen Fettzellen durch die Liposonix-Behandlung dauerhaft zerstört. 

Oft reicht eine einzige Sitzung aus, um sichtbare Ergebnisse zu erzielen. In einigen Fällen, insbesondere bei größeren Fettdepots oder wenn eine stärkere Reduktion gewünscht wird, kann eine zusätzliche Sitzung notwendig sein.

  • Die HIFU-Liposonix-Behandlung zur Fettreduktion kann in der Regel nach 8 bis 12 Wochen wiederholt werden, um dem Körper genügend Zeit zu geben, die zerstörten Fettzellen abzubauen und die Ergebnisse der ersten Behandlung sichtbar zu machen.
  1. Kleidung: Tragen Sie bequeme, lockere Kleidung zur Behandlungssitzung, um den Zugang zu den Behandlungsbereichen zu erleichtern und eventuelle Reizungen nach der Behandlung zu minimieren.

  2. Hydratation: Trinken Sie viel Wasser vor der Behandlung, um Ihre Haut und Ihren Körper gut hydratisiert zu halten. Eine gute Hydratation kann die Heilung unterstützen und die Ergebnisse verbessern.

  3. Keine Lotionen oder Cremes: Verwenden Sie keine Lotionen, Cremes oder Öle auf den zu behandelnden Bereichen am Tag der Behandlung.

  4. Verpflegung: Es ist ratsam, eine leichte Mahlzeit vor der Behandlung zu sich zu nehmen. Vermeiden Sie jedoch schweres Essen, das zu Unwohlsein führen könnte.

  • Feuchtigkeit: Tragen Sie feuchtigkeitsspendende Cremes auf, um die Haut zu beruhigen und zu pflegen.
  • Sonneneinstrahlung: Schützen Sie die behandelten Hautbereiche vor direkter Sonneneinstrahlung und verwenden Sie mindestens einen SPF 30-Sonnenschutz, wenn Sie nach draußen gehen.
  • Hitzebäder und Saunen: Vermeiden Sie für eine Woche nach der Behandlung heiße Bäder, Saunen und Dampfbäder.
  • Körperliche Anstrengung: Vermeiden Sie intensive körperliche Aktivitäten und Sport für 24-48 Stunden nach der Behandlung, um Schwellungen und Beschwerden zu minimieren.
  • Alkohol und Nikotin: Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin für mindestens 24 Stunden nach der Behandlung, da diese die Heilung beeinträchtigen können.
  • Geduld: Die Ergebnisse der HIFU-Liposonix-Behandlung entwickeln sich über mehrere Wochen. Es kann 12 Wochen dauern, bis die vollständigen Ergebnisse sichtbar sind.
  • Leichter Schmerz: In einigen Fällen kann es zu einem leichten Schmerz oder einem kurzen „stechen“ während der Behandlung kommen, das jedoch für gewöhnlich gut erträglich ist.
  • Wärmegefühl: Viele Kund:innen berichten über ein intensives Wärmegefühl während der Behandlung.
  • Prickeln: Einige Kund:innen verspüren ein leichtes Prickeln oder Kribbeln.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die HIFU-Behandlung in der Regel schmerzarm ist, insbesondere mit der richtigen Vorbereitung und den modernen HIFU-Geräten der neusten Generation.

HIFU Lifting Fettreduktion Liposonix Hautstraffung Wien